Wärmekissen – angenehme Wärme jederzeit

Wärmekissen spenden angenehme Wärme und helfen bei Muskelverspannungen und Bauchschmerzen. Sie sind eine gute Alternative zu Wärmflaschen, da hier nichts auslaufen kann. Gefüllt sind die Wärmekissen mit Naturprodukten. Als Füllung werden gerne Kirschkerne, Hirsekörner, Traubenkerne, Buchweizen, Lavendelkörner oder Hirse- und Rapssamen verwendet.

Man spricht auch oft von Körnerkissen, was als Synonym für Wärmekissen verwendet wird. In ihrer Form erinnern sie an normale Kissen in Miniaturgröße. Oft haben sie allerdings auch die Form von Tieren und sehen Stofftieren zum verwechseln ähnlich.

Im Gegensatz zu Heizkissen gegen die Wärmekissen die Wärme ganz ohne elektrischen Strom ab. Dazu wird das Wärmekissen einfach für ein paar Minuten in der Mikrowelle oder dem Backofen aufgeheizt. Die Kerne und Körner speichern die Wärme gut und geben diese über einen längeren Zeitraum ab. Als Bezug werden weiche und anschmiegsame Stoffe verwendet.

Wärmekissen von diversen Shops im Überblick

Fashy Wärmekissen in Kragenform mit Rapssamenfüllung
Preis nicht verfügbar Details bei Careshop.de Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Fashy 6300 Moorgel Wärmekissen
Preis: € 9,99 Details bei Amazon Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BEURER Heizkissen »HK 35 Heizkissen Wärmekissen blau«
Preis: € 49,99 Details zum Produkt Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BEURER Heizkissen »HK 25 Heizkissen Wärmekissen weiß«
Preis: € 41,99 Details zum Produkt Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Zuletzt aktualisiert am 5. September 2021 um 08:50 . Preise können sich geändert haben. Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Werbelinks im Rahmen von Affiliate Partnerschaften mit Amazon.de, awin, adcell, yadore.com und anderen.

Wann macht ein Wärmekissen Sinn?

  • Wärmekissen helfen bei Verspannungen im Nacken- und Schlterbereich. Durch ihre handliche Größe lassen sie sich gut auf Schulter und Nacken legen.
  • Bei Bauchschmerzen und Menstruationsbeschwerden lindert die Auflage eines Wärmekissens auf den Unterbauch die Beschwerden.
  • Bei Gelenkschmerzen lindert die Auflage eines Wärmekissens die Schmerzen.
  • Wohltuend bei Erkältungen, Fieber und Schüttelfrost.
  • Alzheimerpatienten neigen oft zu kindlichen Zügen, weshalb ein Wärmekissen in Form eines Stofftieres oft beruhigend wirkt und gleichzeitig Wärme spendet.

Ausstattungsmerkmale eines Wärmekissens

  • Komfort: Ein Wärmekissen sollte möglichst weich sein und aus Naturfasern bestehen, da es meist direkt auf der Haut genutzt wird. Gerne wird Lammfell aus Bezug genutzt. Dies ist sehr weich und an sich schon warm.
  • Füllung: Als Füllmaterial sollten ausschließlich Naturprodukte verwendet werden. Kirschkerne, Raps- und Leinsamen, Dinkel-, Hirse- oder Buchweizenkörner sind sehr beliebt und speichern gut die Wärme.
  • Qualität: Die Verarbeitung sollte hochwertig sein. Gleiches gilt für die Stoffqualität. Am besten achtet man darauf, dass sich der Bezug abnehmen lässt und waschbar ist. Klettverschlüsse oder Reißverschlüsse sollten leicht zu öffnen sein und keine Druckstellen hinterlassen.
Photo of author

Hannah Hoffmann

Hannah Hoffmann ist für Alltagshilfen.info freischaffende Redakteurin. Hannah arbeitet seit vielen Jahren in der Altenpflege und ist hier für ein großes Altersheim für den Einkauf zuständig. Entsprechend kennt sich Hannah sehr gut aus mit Alltagshilfen für immobile Personen. Hannah arbeitet nebenher als freischaffende Redakteurin für den Themenbereich Senioren und hat hier schon einigen Seniorenportalen mit ihren Beiträgen geholfen.