Sprechendes Maßband – Trotz Sehbehinderung Messungen durchführen

Ein sprechendes Maßband wurde speziell für Senioren und Menschen mit Handicap entwickelt, die eine Sehbehinderung oder Sehschwäche aufweisen. Mithilfe eines sprechenden Maßbandes ist die sehgeschädigte Person wieder in der Lage, Möbel, Räume und bei manchen Geräten sogar Neigungen zu messen. Auch wenn der Besitzer des sprechenden Maßbandes die Schrift mit den Messergebnissen nicht lesen kann, so erfolgt doch eine deutliche und klar verständliche Sprachausgabe, die die genauen Werte vermittelt. Dabei wird die Sprachausgabe zumeist automatisch ausgelöst. Eine weitere Funktion ist die Möglichkeit, bestimmte Werte abzuspeichern und bei Bedarf wieder abzurufen.

Wann macht ein sprechendes Maßband Sinn?

  • Sehgeschädigte Menschen können die Werte auf dem Maßband oft nicht mehr ablesen. Ein sprechendes Maßband liest deshalb die abgemessenen Werte vor.
  • Menschen mit einer Sehbehinderung können endlich wieder selbst Messungen durchführen. Dies führt zu mehr Selbständigkeit, schafft mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die betroffenen Personen werden damit dazu bewegt, sich wieder mehr zu beschäftigen.

Ausstattungsmerkmale von einem sprechenden Maßband

  • Einfache Bedienung: Häufig liegt eine einfache Bedienung mit wenigen Knöpfen vor, die zahlreiche Funktionen ausführen können. Vor allem für Senioren, die mit komplizierter Technologie häufig nicht zurechtkommen, ist dies von Vorteil.
  • Speicherfunktion: Eine Speicherfunktion der Messwerte ist auch möglich. Dadurch kann die Person mit Sehschwäche die letzten Werte abspeichern und diese später erneut abrufen. 
  • Tasche: Oftmals ist im Lieferumfang eine Tasche enthalten. In der Tasche kann der Senior mit Sehbehinderung das sprechende Maßband sicher verstauen. Bei einigen Modellen kann man die Tasche auch am Gürtel befestigen, sodass man dieses Gerät stets griffbereit hat.
  • Neigungsmesser: Manche Geräte können Neigungen zuverlässig messen.