Nagelfeile – wichtiges Werkzeug zur Nagelpflege

Für eine gelungene Maniküre oder Pediküre ist eine Nagelfeile ein wichtiges Werkzeug. Diese Gerätschaft kürzt, rundet und poliert die Nägel, sodass gepflegte Hände und Füße kein Wunschdenken mehr darstellen. Zu beachten ist dabei, aus hygienischen Gründen möglichst verschiedene Nagelfeilen für Hände und Füße zu verwenden. Nagelfeilen nutzt man also zur Nagelpflege und somit zur Körperpflege. Ebenso strebt man mit Nagelfeilen eine Verschönerung der Nägel an. Nagelfeilen gibt es in zahlreichen Varianten, Formen und Farben.


Nagelfeilen diverser Onlineshops im Überblick

Victorinox Nagelknipser mit Nagelfeile Rostfrei auf Karte Skai-Etui, 8.2055.CB
Preis: € 6,50 Details bei Amazon Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2021 um 07:33 . Preise können sich geändert haben. Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Werbelinks im Rahmen von Affiliate Partnerschaften mit Amazon.de, awin, adcell, yadore.com und anderen.

Wann eine Nagelfeile Sinn macht 

  • Gerade bei Senioren und körperlich beeinträchtigten Menschen ist eine ausreichende Nagelpflege von Bedeutung – für deren Wohlgefühl und für ein gepflegtes Erscheinen
  • Aus gesundheitlichen Gründen: Schutz vor dem Absplittern der Nägel und Vorbeugung von Verletzungen an den Nägeln mithilfe der Nagelpflege
  • Wichtiges Werkzeug bei der Maniküre und Pediküre, sollte daher nicht im Nagelpflege-Set fehlen
  • Wenn man die Nägel der Hände und Füße selbst pflegen möchte und daher mit preiswerten Nagelfeilen viel Geld spart
  • Falls man schöne, gepflegte Nägel erlangen will
  • Wenn man mit einem Gerät mehrere Pflege-Maßnahmen durchführen möchte, wie dem Kürzen, Runden und auch dem Polieren der Nägel

Unser Tipp: Besser abgerundete Nagelfeilen kaufen. Besonders Senioren sind oft zittrig in den Händen. Durch die abgerundete Spitze, sinkt die Verletzungsgefahr.

Redaktion

Ausstattungsmerkmale einer Nagelfeile 

Eine Nagelfeile kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Daher gibt es Metallnagelfeilen, Glasnagelfeilen, Diamant- und Keramiknagelfeilen und Papiernagelfeilen. Zudem unterscheiden sich Nagelfeilen im Design. 

  • Metallnagelfeile: Diese Nagelfeile verfügt an der vorderen Seite eine Spitze. Daher kann man damit neben dem Feilen der Nägel auch Verschmutzungen unter den Nägeln mit Vorsicht entfernen. 
  • Glasnagelfeile: Die Nägel lassen sich mit diesem Gerät besonders sanft und schonend feilen. Außerdem ist eine Glasnagelfeile recht langlebig und robust.
  • Diamantnagelfeile: Diese Nagelfeile eignet sich sehr gut dazu, Nägel zu kürzen. Für einen Feinschliff eignen sich Diamantnagelfeilen weniger, weshalb sie ideal an Kunstnägeln anwendbar sind.
  • Keramiknagelfeile: Keramiknagelfeilen können die Nägel ausgesprochen gut versiegeln. Sie sind zudem sehr robust.
  • Papiernagelfeile: Dieses Produkt ist besonders preiswert. Sehr häufig finden sie Anwendung in Nagelstudios und werden zur Maniküre und Pediküre von Naturnägeln und Nagelverlängerungen genutzt.
  • Elektrische Feile: Das ist allgemein ein Handgerät, das an einen Motor angeschlossen ist und Umdrehungszahlen von 10000 bis 40000 Umdrehungen erreichen kann. Um damit ein ordentliches Ergebnis hinzubekommen, bedarf es einiges an Übung
Photo of author

Natalie Berger

Natalie Berger ist Heilpraktikerin und nebenbei Medizin- und Gesundheitsredakteurin bei Alltagshilfen.info. Sie verfügt über mehrere Jahre Erfahrung in der Erstellung von Artikeln im medizinischen als auch alternativ-medizinischen Umfeld. Ihre Fachgebiete sind insbesondere alternative Heilmethoden und ärztliche Weiterbildungen.