Mullkompressen – vielfältig einsetzbar bei Verletzungen im Alltag

Mullkompressen werden überwiegend zur Behandlung und Versorgung von Wunden genutzt. Es handelt sich dabei um mehrlagige Kompressen aus Baumwollfasern. Das besonder an ihnen ist, dass sie keine Fäden verlieren und die Wunde so sauber bleibt. Man verwendet sie als Wundauflagen unter einem Verband, zum Aufsaugen von Wundflüssigkeit, zur Säuberung von Wunden oder als Unterlage für Druckverbände. Sie gehören auf jeden Fall in jede Hausapotheke und sollten in keinem Erste Hilfe Set fehlen.

Bei blutenden und nässenden Wunde sollte spezielle Wundkompressen nutzen, die ein Verkleben mit der Wunde verhindern. Dazu eignen sich aluminiumbedapfte Kompressen. Je nach Verwendung sind verschiedene Stärken und Größen erhältlich. Ein Zurechtschneiden sollte unterbunden werden, da sonst Randfäden entstehen.

Mullkompressen diverser Onlineshops im Überblick

[atkp_list filter=’productstatus=publish&customtaxonomy_produkttyp=5626&productstatus=publish&productstatus=publish’ template=’grid_3_columns’ parseparams=’yes’ itemsperpage=’12’][/atkp_list]

Wann Mullkompressen Sinn machen

  • Die Kompressen eignen sich zur Säuberung von Wunden.
  • Sie dienen als Wundauflagen unter Verbänden, wo sie Wundflüssigkeit aufsaugen.
  • Man kann sie zusammenrollen und unter Druckverbänden nutzen.

Welche Eigenschaften sollten Mullkompressen haben?

  • Steril: Mullkompressen müssen unbedingt steril sein und dürfen nur einmalig verwendet werden. So kann sichergestellt werden, dass keine Keime in die Wunde gelangen.
  • Hautfreundlich: Die meisten Kompressen sind aus Baumwollfasern gewebt. Einige sind mit Beschichtungen ausgestattet, um ein Verkleben zu verhindern.
  • Größe: Mullkompressen sollten in der richtigen Größe verwendet werden und nicht zurechtgeschnitten werden.
Foto des Autors

Hannah Hoffmann

Hannah Hoffmann ist für Alltagshilfen.info freischaffende Redakteurin. Hannah arbeitet seit vielen Jahren in der Altenpflege und ist hier für ein großes Altersheim für den Einkauf zuständig. Entsprechend kennt sich Hannah sehr gut aus mit Alltagshilfen für immobile Personen. Hannah arbeitet nebenher als freischaffende Redakteurin für den Themenbereich Senioren und hat hier schon einigen Seniorenportalen mit ihren Beiträgen geholfen.