Bettverlängerungen – Viel Platz für große Menschen

Pflegebetten zeichnen sich dadurch aus, das am Kopf- und Fußende ein erhöhtes Bettgestell für Sicherheit sorgt. Ein Herausstrecken der Beine wird dadurch unmöglich. Für großgewachsene Menschen stellen die erhöhten Bettgestelle ein Hindernis dar. In den standardisierten Pflegebetten können sie die Füße nicht über die Bettkante strecken und dadurch nicht bequem liegen. Spätestens wenn das Kopfteil erhöht wird, rutschen sie an das Ende des Bettes. 
Die Folge: das zu kurze Pflegebett verursacht Schmerzen beim Nutzer, zudem steigt das Risiko von Fehlstellungen des Fußes. Abhilfe verspricht eine Bettverlängerung für das Pflegebett. 

Wann Bettverlängerungen sinnvoll sind 

  • Bei großgewachsenen Menschen 
  • Wenn die Pflege im Bett nicht gewährleistet ist 
  • Bei einem erhöhten Risiko von Fehlstellungen des Fußes 
  • Wenn ausreichend Platz für die Verlängerung im Zimmer ist 

Anwendungshinweise für eine Bettverlängerung 

  • Eine Bettverlängerung wird immer individuell für das jeweilige Pflegebett angefertigt. Es ist daher nicht möglich, eine beliebige Verlängerung an das Bett zu befestigen. Zwingend müssen die gewählte Bettverlängerung und das Pflegebett kompatibel sein, dafür muss das genutzte Modell des Bettes bekannt sein.
  • Individuell ist auch die Montage der Verlängerung. Jeder Hersteller hat sein eigenes System für die Montage der Bettverlängerung entworfen. Die meisten Systeme lassen sich mit etwas handwerklichen Geschick und ohne Hilfe einer Fachperson montieren. Auf dem Markt gibt es ferner auch Pflegebetten, die bereits eine Verlängerung integriert haben. 
  • Eine Bettverlängerung allein reicht nicht aus, um den Komfort für die Pflegeperson zu steigern. Um ein Verrutschen der Matratze zu verhindern, wird eine Matratzenverlängerung benötigt. Sie füllt exakt den Raum aus, der durch die Verlängerung des Bettes entsteht. Um Verletzungen zu vermeiden, sollte auf die optionale Anschaffung einer Matratzenverlängerung nicht verzichtet werden.

Ähnliche Beiträge