Anti-Rutsch-Beschichtung für Böden – sicherer gehen

Auch in Deutschland warnen mittlerweile vielerorts Schilder vor der Rutschgefahr auf feuchten Böden. Für Personen, die ohnehin nicht mehr sicher gehen können, bedeuten allerdings auch trockene glatte Böden ein erhebliches Sturzrisiko. Eine Anti-Rutsch-Beschichtung für Böden sorgt dafür, dass man sich zuhause wieder sicherer fortbewegen kann.

Die rutschhemmende Eigenschaft moderner Antirutschbeschichtungen ist vorwiegend der Kombination aus Polyurethan oder Epoxidharz und Streugut zu verdanken. Anders als Antirutschbänder und –beläge eignen sich Antirutschbeschichtungen auch für größere Flächen. Erhältlich sind die Beschichtungen in unterschiedlichen Gebindegrößen – von 1,0 bis 12,0 Liter. Der Verbrauch pro Quadratmeter hängt sowohl von der Bodenbeschaffenheit als auch von der Qualität der Anti-Rutsch-Beschichtung ab.

Wann eine Anti-Rutsch-Beschichtung für Böden Sinn macht

  • Wenn man unsicher läuft
  • Falls man auf einen Rollstuhl angewiesen ist
  • Sofern man Fliesen oder andere glatte Bodenbeläge einem Teppich/Teppichbelag vorzieht
  • Falls der betreffende Boden auch mal feucht oder nass sein kann (etwa im Badezimmer oder im Außenbereich)

Ausstattungsmerkmale einer Anti-Rutsch-Beschichtung für Böden

Grundsätzlich sind Bodenbeschichtungen mit einer Rutschhemmung für unterschiedliche Bereiche und Fußbodenarten erhältlich. Im Fall einer Antirutschbeschichtung für den Außenbereich muss das Material zusätzlichen Anforderungen in puncto Witterungs- und Temperaturbeständigkeit genügen. Geht es darum, einen Boden innerhalb einer Wohnung oder eines Hauses rutschhemmend zu beschichten, spielt nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Optik eine bedeutsame Rolle. Zudem können sich Anti-Rutsch-Beschichtungen durch die nachstehend aufgeführten Eigenschaften unterscheiden:

  • Korngröße des enthaltenen Streuguts
  • Eignung für verschiedene Untergründe
  • 1- oder 2-komponentige Beschichtung
  • Lösemittelfrei (empfehlenswert für Innenräume) oder lösemittelhaltig
  • Farblos oder farbig
  • Trocknungszeit (von schnelltrocknend binnen 12 Stunden bis hin zu mehrtägiger Trockendauer)

Nicht zuletzt bei nur mäßigem handwerklichen Geschick oder einem körperlichen Handicap empfiehlt es sich, die Anti-Rutsch-Beschichtung durch einen Fachbetrieb aufbringen zu lassen. Unabhängig von der Art des Fußbodens und des gewählten Produktes muss die Oberfläche trocken und sauber sein. Außerdem ist unbedingt auf die auf der Verpackung angegebenen Verarbeitungsbedingungen wie Temperatur und passender Werkzeugeinsatz zu achten.