Handtrainer – Aktivität und Motorik der Hände aufrecht erhalten

Die Hände helfen dabei, den Alltag zu bewältigen. Auch Gespräche finden durch die Gesten der Hände Ausdruck. Wenn nun die Fähigkeiten der Hände allmählich nachlassen, merkt man erst, wie viel Arbeit und Tätigkeit damit verbunden ist und wie schwer es ist, sich damit abzufinden. Gerade Krankheiten, wie Schlaganfall, Parkinson, Rheuma, Arthrose, Depressionen oder Demenz führen dazu, dass die Beweglichkeit der Hände abnimmt. Mit diesem Zustand muss man sich als Senior oder körperlich eingeschränkte Person nicht abfinden. Handtrainer wurden speziell dafür entwickelt, die Hände bei Einschränkungen ihrer Beweglichkeit zu trainieren. Handtrainer gibt es in verschiedenen Ausführungen und diese sollen die Handbeweglichkeit erhalten und fördern.

Handtrainer in unserem Shop

Zum Shop

Wann ein Handtrainer Sinn macht 

  • Wenn Senioren und gesundheitlich beeinträchtigte Personen Einschränkungen der Beweglichkeit von den Händen aufweisen und die Motorik und Aktivität der Hände gefördert werden soll
  • Um die Kompetenzen im Alltag aufrechtzuerhalten

Ausstattungsmerkmale von einem Handtrainer 

Handtrainer gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Designs. Man kann diese drücken oder kneten und somit die Hände und Finger in Bewegung halten. 

  • Press-Ball: Mit dem Pressball trainiert man die Muskeln der Finger und Hände. Der runde oder eiförmige Ball ist in unterschiedlichen Farben erhältlich. Jede Farbe steht dabei für einen bestimmten Härtegrad. Je mehr man mit einem Press-Ball drücken trainiert, kann man nach und nach zum nächsten Härtegrad übergehen.
  • Hand-Grip Therapiegerät: Ein Hand-Grip Trainingsgerät stärkt effektiv die Hand-Muskulatur und zudem die Unterarm-Muskulatur. Dadurch steigert sich die Beweglichkeit der Finger.
  • Therapie-Knete: Dieses Produkt nutzt man zum Kneten und fördert auf diese Weise die Muskulatur, Beweglichkeit und Greiffähigkeit der Hand-Muskulatur.
  • Igelball/Massageball: Igelbälle sind je nach Härtegrad in verschiedenen Farben erhältlich. An der Oberfläche weist ein Massageball zahlreiche Noppen auf, die an der Spitze abgerundet sind. Ein Igelball sensibilisiert die Nervenenden der Hände fördert die Durchblutung. 
Natalie Berger