Tellerranderhöhungen – die nützliche und sinnvolle Esshilfe

Senioren und Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden haben immer wieder Schwierigkeiten damit, aus einem herkömmlichen Teller zu essen. Schließlich können die schwachen, zitternden oder steifen Hände nicht mehr in vollem Umfang Dienste leisten. Daher fällt oftmals etwas von der Speise vom Tellerrand. Auch bei Personen mit Beeinträchtigungen der Sehkraft oder Demenzkranken kann es schnell dazu kommen, dass eine selbständige Nahrungsaufnahme immer mehr zu einem Wunschdenken wird. Aus diesem Grund gibt es Tellerranderhöhungen, die man einzeln auf den Teller befestigt. Ebenso gibt es Teller, die bereits eine Tellerranderhöhung aufweisen. Mit diesen wird es erneut für Erkrankte möglich, selbst die Speisen zu essen – ohne die Hilfe von Angehörigen oder Pflegepersonal. 

Wann Tellerranderhöhungen Sinn machen 

  • Bei älteren oder gesundheitlich eingeschränkten Personen, Menschen mit schwachen Händen oder schwachem Sehvermögen und Demenzkranken, die mit herkömmlichen Tellern kaum mehr essen können, ohne dass vom Tellerrand Speise herunterfällt.
  • Wenn man sich mehr Selbständigkeit wünscht und somit ein positiveres Selbstbild und mehr Zufriedenheit erlangen will.

Ausstattungsmerkmale von Tellerranderhöhungen 

Tellerranderhöhungen gibt es in unterschiedlichen Modellen und Designs. Die gängigen Farben sind Weiß, Transparent und Rot. Oftmals bestehen Tellerranderhöhungen aus hochwertigem, stabilen und stoßfesten Kunststoff. 

  • Separate Tellerranderhöhung: Diese Esshilfe kann man einfach auf einen Teller befestigen. Sodann kann man aus diesem Teller mit Randerhöhung verschiedenste Speisen essen, ohne dass Speisen vom Teller herunterfallen. 
  • Teller mit integrierter Randerhöhung: Teller mit eigener Tellerranderhöhung stehen ebenfalls für Menschen mit Handicaps für eine selbständige Nahrungsaufnahme zur Verfügung. 
  • Rote, separate Tellerranderhöhung / rote Teller mit integrierter Tellerranderhöhung: Tellerranderhöhungen, seien diese separat oder am Teller integriert, dienen Demenzkranken als Erinnerungshilfe. Die auffällige Farbe zieht die Aufmerksamkeit der dementen Personen auf sich, sodass diese sich eher erinnern, dass sich vor Ihnen ein Teller mit einer Randerhöhung befindet.

Empfehlenswerte Tellerranderhöhungen

Tellerranderhöhung von Aidapt

  • Esshilfe für Nutzer mit eingeschränkter Fingermotorik oder für den einhändigen Gebrauch
  • Leicht anzubringen, zu entfernen und zu reinigen
  • Verhindert durch seine spezielle Form, dass das Essen vom Teller rutscht
  • Für Rechts- und Linkshänder geeignet
  • Kann mit herkömmlichem Besteck verwendet werden
Details bei Amazon.de

Spezialteller mit Randerhöhung von Ornamin

  • Teller mit Kipp-Trick, Tellerranderhöhung und Anti-Rutsch Matte
  • Der Teller mit Hilfsfunktion ist eine praktische Alltagshilfe für Senioren und bei Erkrankungen wie Schlaganfall, Alzheimer, Demenz, Parkinson und Multipler Sklerose
  • En schräger Innenboden und ein unauffälliger Überhang unterstützen beim Essen mit einer Hand oder einem Arm
  • Der schiefe Teller ist spülmaschinenfest, aber nicht mikrowellengeeignet
Details bei Amazon.de


Hinweis: Aktualisierung am 19.09.2019 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.