Anti-Rutsch Schuhe – für mehr Sicherheit im Bad, Schwimmbad oder Sauna

Bekanntermaßen passieren gerade in den eigenen 4 Wänden häufig Unfälle. Besonders auf nassen und schlüpfrigen Böden rutscht man leicht aus. Gefährliche Stürze im Badezimmer können jedoch vermieden werden, indem man rutschfeste Duschschuhe anzieht. Die Schuhe bieten auch gute Dienste in Schwimmbädern oder in der Sauna. Neben dem Schutz vor Stürzen garantieren Sie darüber hinaus Schutz vor hygienischen Verschmutzungen in fremden Bädern.


Anti-Rutsch Schuhe diverser Onlineshops im Überblick

[atkp_list filter=’productstatus=publish&customtaxonomy_produkttyp=5723&productstatus=publish&productstatus=publish’ template=’grid_3_columns’ parseparams=’yes’ itemsperpage=’12’][/atkp_list]

Wann machen Anti-Rutsch Duschschuhe Sinn?

Anti-Rutsch Duschschuhe kann man selbstverständlich in jedem Alter tragen. Besonders Senioren und motorisch eingeschränkte Personen wissen jedoch die Vorzüge von guten Badeschuhen zu schätzen. Die Badeschuhe eignen sich für

  • mehr Sicherheit bei nassen/rutschigen Böden
  • insbesondere im Badezimmer – beim Duschen
  • für den Besuch im Schwimmbad/Sauna
  • für mehr Hygiene in fremden Nassräumen (Urlaub, Krankenhaus, Reha)

Ausstattungsmerkmale von Anti-Rutsch Duschschuhen

Anti-Rusch Schuhe sind häufig mit Gumminoppen ausgestattet, was die Sohle griffiger macht und mehr Standfestigkeit gibt. Die Schuhe sollen darüber hinaus einen gewissen Halt geben. Pantoffeln oder “Badelatschen” eignen sich gemeinhin eher weniger, da besonders Senioren leicht aus den Pantoffeln rutschen können und somit ihren sicheren Stand verlieren. Hochwertige Anti-Rusch Duschschuhe halten mit ihrem netzartigen Obermaterialden Fuß gut im Schuh und können so nicht wegrutschen.

Für Personen, denen das Bücken schwerfällt, gibt es einfach und schnell zu bedienende Verschlüsse. Schließlich soll das Schuhe An- und Ausziehen leichtfallen. Hier haben sich Klettverschlüsse oder Gummikordeln, die sich leicht auf- und zuziehen lassen, bewährt. Ferner kann auch eine Lasche das Anziehen erleichtern. Die Innensohle sollte nicht lose, sondern fest im Schuh, sein.

  • rutschfeste Sohle (mit Gumminoppen)
  • pflegeleichtes wasserfestes Material
  • einfache Verschlüsse (Klettverschluss, Kordeln)
  • Haltelasche für leichteres An- und Ausziehen
  • feste Innensohle
Foto des Autors

Hannah Hoffmann

Hannah Hoffmann ist für Alltagshilfen.info freischaffende Redakteurin. Hannah arbeitet seit vielen Jahren in der Altenpflege und ist hier für ein großes Altersheim für den Einkauf zuständig. Entsprechend kennt sich Hannah sehr gut aus mit Alltagshilfen für immobile Personen. Hannah arbeitet nebenher als freischaffende Redakteurin für den Themenbereich Senioren und hat hier schon einigen Seniorenportalen mit ihren Beiträgen geholfen.